Rückblende Abteilungsversammlung

Etwa ein Jahr nach Gründung fand am 28. Mai 2016 die erste Abteilungsversammlung der jüngsten Abteilung im TSV Güglingen in der Weinsteige statt.

In seiner Begrüßung konnte Abteilungsleiter Kevin Wolf neben den Mitgliedern seiner Abteilung mit Peter Fink und Giuseppe Dalfino gleich zwei Vorstandsmitglieder begrüßen. Als Wermutstropfen bezeichnete er, dass es einige Mitglieder berufsbedingt nicht einrichten konnten. Dies kann man bei Schichtarbeit nie ganz vermeiden.

In seinem Bericht über die vergangenen etwa 17 Monate nach Gründung zeichnete er das Bild einer sehr aktiven, wenn auch (noch) kleinen Abteilung.

Als Auftakt nach Maß konnte die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft bezeichnet werden. Man sei bereits hier froh gewesen, durch den TSV als Hauptverein gut unterstützt worden zu sein. Weitere Stationen in eigener Halle sollten folgen und scheinen in der Armwrestlinggemeinde bereits feste Bestandteile der Terminplanung geworden zu sein.

Neben Wettkämpfen in eigener Halle besuchte man deutschlandweit und im benachbarten Ausland weitere Turniere in denen man so manche Medaille mit ins Gepäck nach Hause nehmen durfte.

Durch vielfältige Informationsveranstaltungen, Seminare und Gastauftritte, versuche man nach wie vor vom „Schmuddel-„ und „Kneipen“-Image wegzukommen und den Ruf vom Armwrestling etwas aufzupolieren. Denn bekanntlich sei Armwrestling eine eher technische Sportart.

Im Ausblick auf das kommende Jahr war festzustellen, dass die Richtung der Abteilung die selbe bleiben wird. Man will den eingeschlagenen Weg weiter verfolgen, sprich eigene Turniere und Wettkämpfe ausrichten, andere besuchen und weiter über die Sportart informieren. Zudem wolle man den mittlerweile etablierten Trainings-Kern weiter ausbauen.

Zum Schluss seiner Ausführungen bedankte sich Kevin Wolf bei den Mitgliedern seiner Abteilung, aber auch beim Hauptverein und hier insbesondere bei der Vorstandschaft. Man sei froh und dankbar, nicht nur für die Zurverfügungstellung von Trainingsmöglichkeiten und den Bussen für Fahrten zu auswärtigen Turnieren, auch sonst fühle man sich gut in der Vereinsfamilie aufgenommen und habe eine Heimat gefunden.

Anschließend verlas Kevin Wolf für den beruflich verhinderten Kassier Giuseppe Bertani den Kassenbericht, welcher keine Besonderheiten aufwies.

Bevor Sepp Dalfino die Versammlung um ihr Votum zur 2016 Entlastung bat, lobte er die vielfältigen Veranstaltungen und Bemühungen der noch jungen Abteilung und bezeichnete die Kassenführung als grundsolide. Kein Wunder also, dass die Entlastung ebenso wie die anschließenden Wahlen, welche keine personellen Veränderungen bedeuteten, zügig und einstimmig vonstatten gingen.

Kevin Wolf – Abteilungsleiter

Kassenbericht Jahr 2015

Die größten Kontobewegungen gab es dieses Jahr während der Deutschen Meisterschaft. Hier stach vor allem die Anschaffung der Pokale mit 1412,60€. Dies konnte jedoch restlos gegenfinanziert werden durch die Startgebühr welche sich auf genau 1500€ beläuft.

Generell sieht es finanziell sehr gut aus. Die Sponsorengelder und die großzügige Spende des Trainings-Tisches durch den TSV Güglingen machen sich hier bemerkbar. So konnte gegen Ende 2015 das ein oder andere Trainingsgerät dazugekauft werden.

So ergibt sich ein Startsaldo von 0 € und ein Endsaldo von 210,21€

Giuseppe Bertani – Kassenwart

TSV Güglingen 1904 e.V. | Postfach 61 | D-74363 Güglingen

custom essay writing services Psychology Essay Writing Service American History Essay Writing Service