Abteilungsgeschichte Fußball-Aktiv

Fußball-Elf aus den 1930er Jahren

Der 5. Mai 1931 ist als Gründungstag der Fußball-Abteilung in den Annalen des TSV festgehalten. Allerdings wurden die Kicker am Anfang nur unter der Bedingung „geduldet“, dass sie sich auch weiterhin turnerisch in den Reihen des Vereins betätigen.

 

Unter der Leitung von Siegfried Foerg wurde der Spielbetrieb in der Freizeit und im Freibad organisiert. Das erste Spiel wurde gegen Bönnigheim mit 2 : 5 verloren. Dadurch wurde die Freude am Fußballspiel aber nicht getrübt. Bis zum Jahr 1938 wurde ein regulärer Spielbetrieb aufgebaut, die damalige Elf berechtigte zu allerbesten Hoffnungen.

 

Als Siegfried Foerg zum aktiven Wehrdienst gerufen wurde, übernahm Adolf Blackholm die Betreuung der Mannschaft. Doch auch er musste wie die meisten aktiven Spieler 1941 in den Kriegsdienst einrücken und so musste der Spielbetrieb vorübergehend eingestellt werden.

 

Nach Ende der großen Völkerschlacht wurde der Spielbetrieb gleich wieder ab der Saison 1946/47 organisiert. Die Güglinger Elf konnte den 2. Platz erreichen, in der Saison 1949/50 folgte die erste Meisterschaft. Eine weitere Meisterschaft wurde 1959/60 von der C-Klasse mit dem damit verbundenen Aufstieg in die B-Klasse erreicht.

 

Zum 30-jährigen Bestehen der Fußballabteilung konnte auch der grundlegend renovierte Sportplatz am Stadtgraben eingeweiht werden. Im Juni 1961 gab es ein großes Fußballfest mit Turnier, leichtathletische Wettkämpfe, ein Faustballturnier turnerische Darbietungen,  ein Schach-Turnier und vieles mehr waren in dieses Jubiläum eingebunden. Die Traditionsmannschaft des Karlsruher SC und die holländische Mannschaft der SG Rotterdam-Hillegersberg waren mit dabei.

 

Sportlich ging es 1964/65 wieder etwas zurück. Die Fußballer stiegen in die C-Klasse ab, ehe sie dann in der Saison 1968/69 erneut den Titel holten und wieder in der B-Klasse spielen konnten.

 

Die gute Jugendarbeit wurde 1971 mit einem Anerkennungspreis des DFB gewürdigt und war sicher mit Grundlage für den Sprung in die Bezirksliga, den die Fußballer erstmals in der Saison 1973/74 schafften. Mit dem Ziel nicht abzusteigen gingen die aktiven Fußballer in die 1. Bezirksliga-Saison. Der Nichtabstieg war aber nicht zu vermeiden, so dass bereits nach einer Saison der bittere Gang in die B-Klasse und jetzige Kreisliga A angetreten werden musste.

 

Das 50-jährige Bestehen der Fußballabteilung wurde vom 20. bis 28. Juni 1981 ausgiebig gefeiert. Gesellige Treffen mit vielen Fußballkameraden gehörten genauso dazu wie sportliches Kräftemessen bei den Nachwuchsspielern und den Aktiven.

 

Es dauerte wiederum 10 Jahre, ehe die Fußballer wieder eine Meisterschaft in der Kreisliga A feiern konnten. 1984/85 war es so weit. Über Jahre waren allerdings stark wechselhafte Saisonabschlüsse zur Regel geworden. Die Integration des eigenen Nachwuchses führte zum Erfolg. Überzeugend wurde die Meisterschaft in der Kreisliga A und der Aufstieg in die Bezirksliga errungen. Vier Spielzeiten konnte konnten sich die TSV-Fußballer in der Bezirksliga behaupten, dann musste man den Abstieg in die Kreisliga A hinnehmen.

 

Sportlich unvergessene Höhepunkte bei den aktiven Fußballmannschaft waren die Spiele im Rahmen der Einweihung des Stadions „An der Weinsteige“ in den Jahren 1986/87  gegen Bundesliga-Mannschaft des VfB Stuttgart und die Uwe Seeler-Traditionsmannschaft und die Bundesligamannschaft des VfB Stuttgart. Außerdem konnte die englische Nationalmannschaft zu einem Vorbereitungsspiel auf die Europameisterschaft 1990 in der Bundesrepublik Deutschland gegen eine verstärkte Mannschaft des VfR Heilbronn nach Güglingen geholt werden. 5.000 Zuschauer ließen sich diese fußballerischen Leckerbissen nicht entgehen.

In der Saison 1997/98 konnte wieder die Meisterschaft in der Kreisliga A in überragender Manier gefeiert werden. Damit war auch der Aufstieg in die Bezirksliga verbunden. Aber bereits nach einer Saison musste der bittere Gang in die Kreisliga angetreten werden.

 

Es folgten wieder Jahre der Konsolidierung. Die laufende Saison 2003/04 verläuft überaus positiv. Die 1. Mannschaft war über die gesamte Spielzeit im vorderen Drittel der Tabelle dabei und hatte Chancen, sich für den Relegationsplatz zu qualifizieren, der wiederum zur Aufstiegsrunde in die Bezirksliga berechtigt. Am Ende blieb leider nur der 3. Platz. Man ist aber zuversichtlich, dass sich die junge Mannschaft weiter entwickeln kann.

 

Der TSV konnte stets eine Reservemannschaft stellen und spielt seit Jahren recht erfolgreich. In den Spielzeiten 1990/91 und 2002/03 wurden Meisterschaften  bei den Reservemannschaften gefeiert. Zum Abschluss der Saison 2003/2004 belegte die Mannschaft einen ausgezeichneten 3. Tabellenplatz.

Die Fußballer konnten im Jahre 2006 auf ihr 75-jähriges Bestehen zurückblicken und diesen Geburtstag so gefeiert, wie man diese Feste im 25-jährigen Turnus zu würdigen weiß.

 

Stand: 2006

Gasthaus Weinsteige
Logo DSK_Weinsteige

An der Weinsteige 1

74363 Güglingen

Tel. 07135 / 6610

E-Mail


Aktuelles

Gasthaus Weinsteige ist vom 23.08.- 11.09.2021 geschlossen.


Speisekarte


Öffnungszeiten


Kegelbahn-Belegung


Offenes W-Lan im Gasthaus Weinsteige

TSV Güglingen 1904 e.V. | Postfach 61 | D-74363 Güglingen